Dienstag, 9. April 2013

Ostern - Ein Nachtrag

(Das ist mit Sicherheit nicht der interessanteste Post auf diesem Blog, aber vielleicht liest es doch jemand. ;))

Ich schätze mich sehr glücklich, eine so liebe Familie zu haben. Obwohl man "vegetarisch" und "vegan" eher etwas kritisch sieht, lässt man sich bereitwillig zum Probieren von solchen Gerichten oder entsprechenden Restaurantbesuchen ein.
Am Ostersonntag quoll mir aus den Schuhen, dem Bett, sämtlichen Schubfächern und Schränkchen eine wahre Geschenkparade entgegen. Alle Ostergeschenke waren durch und durch vegan und orientierten sich primär an meiner neuen Leidenschaft - dem Kochen.




Bekommen habe ich zweimal Sonnenblümchenkerne, etwas, das ich schon immer haben wollte - nämlich Kamutmehl, eine sehr hübsche Grußkarte mit monetärem Innenleben ;) , Haselnüsschen, ein kleines Kochbuch, rein pflanzliches Geliermittel, zweimal vegetarisch-vegane Bratlinge, eine Art Maronenaufstrich, Misosuppe aus der Tüte, ganze Macadamianüsse und Cashews. 
Ist das nicht toll?
Ich liebe Nüsse und Kerne, weil sie einfach so unglaublich vielseitig einsetzbar sind.

Es war auch insgesamt ein sehr schönes Osterfest, vielleicht das Schönste seit langem.

1 Kommentar:

  1. Ich freu mich mit dir, ich find das einfach toll!

    Grüßle, Jessi

    AntwortenLöschen