Samstag, 4. Mai 2013

Herbstliches Kartoffelbrot

Ich hatte mir schon die ganze Zeit vorgenommen ein Kartoffelbrot zu backen und musste natürlich herzlich lachen, als Jessie genau die gleiche Idee in dieser Woche hatte. *g*

Herbstliches Kartoffelbrot

250gr Kartoffeln
250-270gr Weizenvollkornmehl
ein halber Hefewürfel
1-2EL warmes Wasser
100ml warme Kokosmilch
100ml warmes Wasser
1-2EL Olivenöl
eine Prise Zucker
½TL Salz
ein halber Apfel
eine halbe Möhre
80gr Sonnenblumenkerne
sowie zusätzliche 1-2EL Sonnenblumenkerne

 
Kartoffeln schrubben, in Salzwasser weich kochen. Pellen, stampfen. Mit dem Mehl verrühren. Hefe in dem warmen Wasser auflösen, dann mit der Kokosmilch, dem Wasser, Öl, Zucker und Salz gut verrühren. Zum Mehl und den Kartoffeln geben und alles zu einem elastischen Teig verkneten. Bei Bedarf mehr Mehl zugeben. 
In einer Pfanne die Sonnenblumenkerne anrösten. Die Möhre und den geschälten Apfel  raspeln, mit den Kernen unter den Teig kneten. Teig zugedeckt an einem warmen Ort für ca. 1 Stunde gehen lassen. Dann in eine gut ausgefettete Kastenform geben und noch einmal für ca. 40-60 Minuten in der Form gehen lassen. (Der Teig sollte sich dabei sichtbar vergrößern.) Bei 220° für 45-60 Minuten backen. Anschließend aus der Form nehmen und noch etwas ausdampfen lassen.




Das Ausdampfen ist der wichtigste Schritt bei diesem Brot. Kurz nach dem Backen ist das Innere nämlich unter Umständen noch etwas zu weich. Die Zubereitung ist zugegebenermaßen zeitintensiv.
Ich war begeistert von dem Geschmack. Sehr nussig, knusprig, dazu noch ein leichter Duft von Kokos. Etwas von diesem Brot werde ich heute noch einer Testesserin andrehen; ich bin auf ihre Meinung gespannt!

Edit: Ja, ja, die Testesserin war begeistert und hat meine "Backkünste" gelobt. :D
Das Brot selbst schmeckt einige Tage nach dem Backen am besten, der Teig ist dann schon fest geworden.



1 Kommentar:

  1. Das sieht aber lecker aus! Viellecht sind Sie interesiert, Ihren Blog in unserer Webseite Rezeptefinden.de hinzufügen, damit wir auf ihn verweisen können?

    Rezeptefinden ist eine Suchmaschine, die hunderte Blogs und Kochseiten aus Deutschland zusammenstellt, und die Blogger profitieren davon, dass Rezeptefinden ihre Seite weiter bekannt macht.

    Um sich auf Rezeptefinden registrieren, gehen Sie einfach auf http://www.rezeptefinden.de/top-food-blogs-hinzufügen

    Mit freundlichen Grüßen,
    Rezeptefinden.de

    AntwortenLöschen