Sonntag, 25. August 2013

Kohlrabi-Pommes mit Feigengemüse

Ein Kohlrabi und eine Feige schauten mich traurig aus der halbleeren Gemüsekiste an. Also rührte ich mir Kürbespommes, die ich ohnehin immer schon einmal ausprobieren wollte, mit Feigenbeilage zusammen. Man erhält ca. zwei Portionen.


Für die "Pommes"

ein Kohlrabi
Sesamöl
Sojasauce
Tomatenmark
Salz, Pfeffer
Currypulver, Paprikapulver

Fertige Pommes
Den Kohlrabi schälen, halbieren und in pommesähnliche Stifte schneiden.
Sesamöl mit einem Spritzer Sojasauce erhitzen, die Kohlrabi-Pommes und nach kurzer Zeit auch das Tomatenmark zufügen. Für ca. 8-10 Minuten bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren goldbraun braten, dabei salzen und pfeffern. Kurz vor Schluss noch einen Spritzer Sojasauce und die scharfen Gewürze zufügen. Abschmecken.

Für die Feigenbeilage

eine frische Feige
eine kleine rote Zwiebel
50ml Gemüsebrühe
3EL Orangensaft
ein paar Spritzer Zitronensaft
je eine Prise:
Bourbone-Vanille
Zimt
gemahlenen Rosmarin
Rohrohrzucker
sowie einen Schuss Agavendicksaft

Feige und Zwiebel fein würfeln. Zuerst kurz die Zwiebeln langsam in der Pfanne anschwitzen, dann die Feige zugeben.
Gemüsebrühe mit den restlichen Zutaten gut verrühren.
Pfanneninhalt für ca. 2-3 Minuten braten, dann das Brühgemisch zugeben und bei mittlerer Hitze für ca. 5-10 Minuten (je nachdem, welche Konsistenz man bevorzugt) einkochen lassen. Regelmäßig umrühren und abschmecken.

Endergebnis - am nächsten Tag noch einmal angerichtet
Ursprünglich sollte es eine "Feigensauce" geben, aber mein Ergebnis ist dafür leider etwas zu dickflüssig geworden. Vermutlich hätte es mit Pürierstab und zusätzlicher Flüssigkeit noch etwas werden können, aber dafür war ich am späten Abend zu müde.
Ich war überrascht, wie ähnlich die zuerst blassen Kohlrabischnitze dann doch dem Original sahen. Natürlich schmeckt man einen gewissen Unterschied, doch rein geschmacklich können sich die  Kohlrabi-Pommes wirklich sehen lassen.
Und nun geht es in wenigen Minuten auf nach Bella Italia – ich freue mich bereits sehr! :-)

1 Kommentar:

  1. Ich wünsche dir einen schönen Urlaub! *wink*

    Grüßle, Jessi

    AntwortenLöschen